KILO SHOP IN AMSTERDAM

4. August 2016
Kilo Shop in Amsterdam

Ich liebe Second Hand! Es soll ja Leute geben, die es eklig finden, gebrauchte Klamotten zu tragen – aber warum? Gerade gebrauchte Kleidungsstücke sind für unsere Gesundheit unbedenklicher als Neuware. Durch das häufigere Waschen sind Schad- und Farbstoffe, die sich in Neuwaren befinden, nicht mehr oder nur noch wenig in den Fasern enthalten.  Außerdem können wir beim Kauf von Secondhand-Kleidung etwas zum Umweltschutz beitragen. So müssen weniger Fasern neu produziert werden, was insgesamt die Umwelteinflüsse der Produktionsstätten mindert, und die Masse an zu entsorgender Kleidung wird reduziert. Durch das Verbrennen der Alttextilien werden giftige Dämpfe in die Atmosphäre freigegeben. Und der egoistischste und wohl wichtigste Grund, weshalb ich Second Hand befürworte: Es ist günstiger als Neuware, kann aber, wenn man richtig sucht, genau so gut sein bzw. lassen sich tolle Vintage Waren finden.

Als wir gerade mit dem Fahrrad in Amsterdam unterwegs waren, entdeckte ich einen Laden, der mich förmlich anschrie rein zu kommen. Obwohl drin alles nach Kleidungsstücken sortiert war, wurde ich buchstäblich von der Menge und Vielfältigkeit der Kleidung erschlagen. Im Kilo Shop gibt es eine große Männerabteilung und eine noch größere Frauenabteilung. 

Kilo Shop Amsterdam vintagekilo

Kilo Shop Amsterdam

Vintage Kilo Shop In AmsterdamDie Preise der Kleidungsstücke wird anhand der Farbe der Sicherheitsmarken und des individuellen Gewichts der Ware zusammengesetzt. Mehrere Waagen stehen im Laden, so dass man ganz einfach seine Kleidung wiegen kann und den Preis ausgerechnet bekommt. 

Kilo Vintage Klamotten in Amsterdam

Im Endeffekt habe ich mir eine Jeansjacke und eine knallrote Seidenjacke gekauft, in die ich mich direkt verliebt habe!

rinipini in Amsterdam

Weitere Kilo Shops gibt es in Paris, Athen, Hamburg und Tokyo.

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Alina 24. August 2016 at 22:13

    Ein sehr toller und inspirierender Beitrag!
    Ich habe selbst keine second-hand Kleidung, was aber mehr daran liegt, dass ich mich bisher noch nie damit beschäftigt habe. Das ist eigentlich ziemlich schade wie mir gerade auffällt. Muss ich mir auf jeden Fall für die Zukunft vornehmen 😀
    Alina // thelittlediamonds.de

    • Reply rinipini 25. August 2016 at 20:35

      vielen Dank! 🙂
      Das ist wirklich schade 🙂 Mode muss ja nicht teuer und neu sein, die Hauptsache ist wir fühlen uns wohl in dem was wir tragen. Also: rein in die Second – Hand Shops und ab auf die Flohmärkte – da warten wahre Schätze! 🙂

    Leave a Reply